Exzenterschleifer kaufen

Exzenterschleifer können nicht nur zum Schleifen, sondern auch zum Polieren eingesetzt werden. Sie eignen sich dabei sowohl für Holz und Kunststoff als auch für Glas und Metall. Häufig wird der Exzenterschleifer auch als Schwingschleifer bezeichnet. Fälschlicherweise, denn während der Exzenterschleifer kreisende und schwingende Bewegungen ausführen kann, bewegt sich der Schwingschleifer lediglich in eine Richtung. Da der Exzenterschleifer jedoch sowohl was Abtragsleistung als auch das Schleifbild betrifft für die meisten Arbeiten die bessere Wahl ist, empfiehlt sich für alle, die vor der Wahl stehen, im Zweifelsfall der Kauf eines Exzenterschleifers. Einziger Nachteil: Im Gegensatz zum rechteckigen Schwingschleifer verfügt der Exzenterschleifer über einen runden Schleifteller, mit dem es nicht möglich ist, Ecken und Winkel abzuschleifen. Hier bieten sich ergänzend die so genannten Dreieckschleifer oder auch Deltaschleifer an.

Funktionsweise der Exzenterschleifer


Da ein Exzenterschleifer kreisende und schwingende Bewegungen gleichzeitig ausführt, kommt seine Funktion den Bewegungen am nächsten, die man per Hand beim Schleifen ausführt. Kommt es also darauf an, sowohl einen hohen Abtrag zu erreichen als auch ein optisch hochwertiges Schleifbild zu erzeugen, so empfiehlt sich der Einsatz des Exzenterschleifers.

Wichtigste Leistungsmerkmale der Exzenterschleifer


Die Leistung ist bei einem Exzenterschleifer weniger wichtig, da vielmehr die Beschaffenheit des Schleifpapiers über ein gutes Ergebnis der Arbeit entscheidet. Eine Leistung von 200 bis 450 Watt reicht für den herkömmlichen Gebrauch aus. Hochwertige Exzenterschleifer besitzen eine Tellerbremse für den Schleifteller, damit ein vorsichtiges und gezieltes Abschleifen ermöglicht wird. Sobald der Exzenterschleifer aufsetzt, wird die Drehzahl durch die Tellerbremse gedrosselt, so dass nicht nur die Arbeitssicherheit erhöht, sondern auch das Arbeitsstück geschont wird und die Flächen keine unansehnlichen Rillen und Furchen aufweisen.

Wichtig, um bei verschiedenen Materialien gute Ergebnisse sowohl beim Schleifen als auch beim Polieren zu erzielen, ist das Vorhandensein einer Steuerelektronik. So sollte der Exzenterschleifer die Möglichkeit besitzen, die Drehzahl einzustellen. Exzenterschleifer arbeiten mit vergleichsweise hohen Drehzahlen von bis zu 12.000 Umdrehungen pro Minute. Je nach zu behandelndem Werkstoff kann die Drehzahl eingestellt werden, um die Oberfläche fachgerecht zu glätten. Ein besonderes Leistungsmerkmal hochwertiger Exzenterschleifer ist zudem eine verstellbare Duo-Schwingkreiseinstellung, wodurch die Arbeit noch besser und leichter erledigt werden kann.

Schleifteller für Exzenterschleifer auswählen


Je nach Einsatzzweck ist beim Kauf auf Größe und Leistung sowie auf die Beschaffenheit des Schleiftellers zu achten. Für das Schleifen sind andere Geräteanforderungen nötig als fürs Polieren. Hier empfiehlt sich im Zweifelsfall die Beratung durch einen Fachbetrieb. Einige Richtlinien sollen jedoch genannt werden. Was die Größe des Schleiftellers betrifft, so kann man zumeist zwischen einem Durchmesser von 80 bis 150 mm wählen. Wenn überwiegend große Flächen abgeschliffen oder poliert werden sollen, sollte natürlich die Entscheidung zugunsten eines größeren Schleiftellers fallen. Wenn dagegen vorwiegend an kleineren Flächen gearbeitet wird, die gewölbt oder uneben sind, so ist es besser, einen kleineren Durchmesser zu wählen. Dieser kann sich leicht an solche Unebenheiten oder Rundungen der Oberfläche anpassen, eignet sich also besonders gut für Arbeiten an Karosserien, beispielsweise an Kotflügeln oder Stoßstangen.

Auch der Härtegrad des Schleiftellers ist für eine Kaufentscheidung wichtig, hier entscheidet sich die Wahl ebenfalls gemäß dem künftigen Einsatzzweck des Exzenterschleifers. Gewölbte Flächen sollten nicht durch einen Exzenterschleifer mit einem harten Schleifteller bearbeitet werden, damit Schleifteller und Schleifpapier nicht beschädigt werden. Solche harten Schleifteller eignen sich viel besser für glatte Flächen. Wenn der Exzenterschleifer große Beanspruchung aushalten muss, so empfiehlt sich die Wahl eines weichen Schleiftellers, der solche Extrembelastungen gut verkraften kann.

Fazit zum Kauf eines Exzenterschleifers


Ratsam ist es auch, darauf zu achten, dass die Griffe des Exzenterschleifers ergonomisch geformt sind, damit ohne große Belastung auch umfangreiche Arbeiten durchgeführt werden können. Hierbei ist es ratsam, sich für einen Exzenterschleifer zu entscheiden, die mit beiden Händen geführt werden kann, so dass beispielsweise auch Arbeiten an einer Decke sicher und mühelos ausgeführt werden können.

Zu achten ist auch auf die Art der Staubabsaugung. Denn wenn viel in geschlossenen Räumen und mit Lacken oder Hölzern gearbeitet wird, kann ein entleerbarer Staubsack am Exzenterschleifer die Gesundheit der Handwerker schonen, indem der unter Umständen schädliche Schleifstaub nicht in die Atemwege gelangt. Einige Exzenterschleifer sind auch mit einer Eigenabsaugung ausgestattet, die den Staub direkt vom Schleifteller abfängt, was noch sicherer ist als ein Staubbehälter. Dennoch empfiehlt sich in beiden Fällen zusätzlich der Gebrauch von Atemschutzmasken.

Jedoch ist nicht nur der Exzenterschleifer selbst wichtig, sondern insbesondere auch das richtige Zubehör. So ist eine vernünftige Investition in (Haft-)Schleifblätter in verschiedenen Körnungen und Durchmessern angeraten, die schon bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden sollte. Wenn der Exzenterschleifer nicht nur zum Abschleifen von Holz, sondern auch zum Polieren verwendet wird, sind Haft-Polierschwämme und eine Lammwollhaube in das Zubehör einzuplanen. Außerdem empfiehlt sich die Anschaffung eines Stütztellers mit Kletthaftung.

Weitere Werkzeuge



Copyright 2018 Werkzeuge

Werkzeuge

Bohrmaschinen

 Tischbohrmaschine

 Säulenbohrmaschine

 Ständerbohrmaschine

 Schlagbohrmaschine

Hammer

 Bohrhammer

 Abbruchhammer

 Stemmhammer

Akkuschrauber

Schlagschrauber

Sägen

 Kettensäge

 Motorsäge

 Tischkreissäge

 Bandsäge

 Kreissäge

 Wippsäge

 Handkreissäge

 Stichsäge

 Kappsäge

 Brennholzsäge

 Formatkreissäge

 Dekupiersäge

Schleifer

 Winkelschleifer

 Bandschleifer

 Exzenterschleifer

 Schwingschleifer

Fräsen

 Oberfräse

 Tischfräse

 Mauernutfräse

Weitere Werkzeuge

Kontakt – Impressum