Kettenschärfgerät kaufen

Um Sägeketten zu schärfen, braucht man ein Kettenschärfgerät. Die Preise dafür liegen im Handel zwischen 100 und 500 Euro. Das ist auf Dauer mehr lohnenswert, als die komplette Kettensäge jedes Mal zum Schleifen zu bringen. Die meisten Kettenschärfgeräte sind so gebaut, dass man sie fest montieren kann. Zudem sind sie meistens für alle gängigen Kettensägen kompatibel, man sollte sich allerdings schon genau informieren, ob die eigene Kettensäge nur zu einem ganz bestimmten Kettenschärfgerät passt. Im Lieferumfang des Kettenschärfgerätes gehört im Normalfall mindestens eine Schleifscheibe. Nach mehrmaligem Gebrauch muss diese ersetzt werden, was nicht nur der eigenen Sicherheit, sondern auch der Qualität des Schärfens dient. Dann ist darauf zu achten, ob man die Schleifscheiben des gleichen Herstellers wie die Kettensäge selbst auch kaufen muss, oder man beliebige Hersteller, die eventuell sogar günstiger sind, wählen kann. Dabei ist ein Preisvergleich natürlich unerlässlich.

Leistungsmerkmale von Kettenschärfgeräten

Noch vor wenigen Jahren war es undenkbar für einen Motorsägenhalter, die Ketten selbst zu schärfen, doch im Laufe der letzten Jahre wächst die Nachfrage nach Kettenschärfgeräten stark an. Die Kettenschärfgeräte unterscheiden sich in den unterschiedlichen Leistungsmerkmalen wie Treibgliederstärke, Umdrehungen/Min., Nettogewicht, mit oder ohne Schleifscheiben, spezielle Spannvorrichtung und optionale Spannvorrichtung zum Schärfen von Freischneidern und Heckenschermessern. Gute Qualitätswerkzeuge haben natürlich bei all diesen Angaben eine höhere Leistung als kostengünstigere Kettenschärfgeräte.

Weiterhin gibt es einige Unterschiede in der Funktion der Kettenschleifgeräte; technisch auf dem neusten Stand sind Kettenschärfgeräte mit einem hydraulischen Kontrollsystem. Dieses spannt die Kette automatisch, wenn die Schleifscheibe auf den jeweiligen Schneidezahn abgesenkt wird. Der Vorteil dieser Funktion ist, dass sie den Schärfvorgang enorm beschleunigt, im Gegensatz zu der manuellen Schärffunktion. Daneben haben diese Kettenschärfgeräte meist ein kompaktes Aluminiumgehäuse, welches Stabilität, Präzision, Haltbarkeit sowie dauerhafte Leistung gewährleistet. Die Motoren der neusten Kettenschleifgeräte sind so vibrationsarm, dass es einem ein präzises und hervorragendes Schärfen aller Kettentypen und Teilungen ermöglicht. Der Schwenksupport der neusten Kettenschärfgeräte ist so ausgerichtet, dass man die richtigen Winkel für Standart- und Meißelzahnketten automatisch einhält.

Man muss, je nachdem wie oft man das Kettenschärfgerät in Gebrauch hat, von Zeit zu Zeit Öl nachfüllen. Die Hydraulikzylinder verlieren nämlich mit der Zeit Öl, wodurch die Kraft des hydraulischen Spannsystems nachlässt. Auch Kettenschärfgeräte, die sich lange Zeit unbenutzt in der Geräteverpackung gelagert werden, müssen mit Öl nachgefüllt werden, da sich der Motorarm andauernd in Druckstellung befindet.

Nicht nur Preis beim Kettenschärfgeräte-Kauf entscheidend

Preislich unterscheiden sich Kettenschärfgeräte stark, aber damit auch in der Qualität und dem damit verbundenen Service und Garantie. Vom Vorteil ist es immer, ein Kettenschärfgerät direkt bei einem Fachhändler zu kaufen. Sicher sind die Preise auf dem ersten Blick teurer als beispielsweise im Baumarkt, aber die Garantie und den Service beim Fachhändler erlebt man auch nur dort. Wenn das Kettenschärfgerät einmal defekt ist, kann man es direkt zum Fachhändler bringen und er kümmert sich um alles weitere, schickt das Werkzeug ein usw. Kauft man ein Kettenschärfgerät aber in einem Billigmarkt ist man im Falle eines Defekts oft verlassen, denn man muss sich dann selbstständig um das Einsenden des Werkzeuges und alle weiteren Schritte kümmern.

Sicheres Arbeiten mit Kettenschärfgeräten

Vor dem Gebrauch eines jeden Kettenschärfgerätes ist auf viele wichtige Sicherheitsvorkehrungen zu achten. Vor allen Dingen muss man sich die Bedienungs- und Sicherheitshinweise des Geräteherstellers genauestens durchlesen und Folge leisten. Das Kettenschärfgerät selbst darf nur mit passender Schutzvorrichtung betrieben werden. Wenn so eine Schutzvorrichtung beschädigt ist, sollte sie sofort ausgewechselt werden. Man sollte weiterhin unbedingt Arbeitshandschuhe tragen, um sich vor Schnittverletzungen zu schützen. Unerlässlich ist auch eine Schutzbrille, um keine Augenverletzungen zu bekommen. Da die Kettenschärfgeräte einen lauten Geräuschpegel haben, ist ein Gehörschutz zu tragen. Sollten andere Personen beim Schleifen der Sägeketten zusehen oder in unmittelbarer Nähe stehen, muss man sie anweisen, einen gewissen Sicherheitsabstand wahren, da es während des Schleifens zur Gefahr durch weg geschleuderte Gegenstände kommen kann.

Das Fazit ist also, bevor man sich für den Kauf eines Kettenschleifgerätes entscheidet, spielen die genannten Vergleichsfaktoren und die Fachleute bzw. Hersteller die größte Rolle. Im Nachhinein würde man es bereuen, sich vorher nicht genau informiert und auch an Folgekosten und Sicherheitsvorkehrungen gedacht zu haben.



Copyright 2014 Werkzeuge

Werkzeuge

Bohrmaschinen

 Tischbohrmaschine

 Säulenbohrmaschine

 Ständerbohrmaschine

 Schlagbohrmaschine

Hammer

 Bohrhammer

 Abbruchhammer

 Stemmhammer

Akkuschrauber

Schlagschrauber

Sägen

 Kettensäge

 Motorsäge

 Tischkreissäge

 Bandsäge

 Kreissäge

 Wippsäge

 Handkreissäge

 Stichsäge

 Kappsäge

 Brennholzsäge

 Formatkreissäge

 Dekupiersäge

Schleifer

 Winkelschleifer

 Bandschleifer

 Exzenterschleifer

 Schwingschleifer

Fräsen

 Oberfräse

 Tischfräse

 Mauernutfräse

Weitere Werkzeuge

Kontakt – Impressum