Motorsäge kaufen

Motorsägen werden meist für Waldarbeiten oder für die Holzernte verwendet. Im privaten Bereich kommen sie überwiegend zum Einsatz, wenn Brennholz in großen Mengen gesägt werden muss. Besonders häufig werden sie in der Forstwirtschaft eingesetzt. Um Äste zu kappen und Bäume in Form zu halten, finden Motorsägen zudem Verwendung im Bereich der Baumpflege und Gartenarbeit. Aber auch auf Baustellen kommen Motorsägen zum Einsatz. Weiterhin sind Feuerwehr und technisches Hilfswerk auf Motorsägen angewiesen, um Personen aus Fahrzeugen zu retten oder versperrte Wege frei zu räumen. Nicht zuletzt kann die Motorsäge auch ein Arbeitsgerät von Künstlern sein.

Funktionen einer Motorsäge


Motorsägen werden mit einem Elektro- oder Benzinmotor, mit Hilfe von Druckluft oder mit Öldruck angetrieben. Das Schneiden geschieht durch die Sägekette, die um die metallene Schiene beziehungsweise um das so genannte Blatt oder Schwert herum verläuft. Die Kettenspannung kann unterschiedlich stark eingestellt werden. Hin und wieder muss die Sägekette mit Hilfe spezieller Werkzeuge oder Feilen geschärft werden, damit sie ihre Leistungsfähigkeit behält. Am vorderen Ende der Schiene befindet sich der so genannte Umlenkstern. Hierbei handelt es sich um eine Rolle, welche die Reibung der Sägekette und damit deren Verschließ verringern soll.

Die häufigste Form der Motorsäge ist die Ein-Mann-Kettensäge, die mit Hilfe eines Seilzugstarters ganz ähnlich einem Rasenmäher in Betrieb genommen wird. Die Motorsäge verfügt über zwei Griffe, die am Gehäuse angebracht sind, das wiederum den Motor umschließt. Jedoch sind Motorsägen für Rechtshänder ausgelegt, was für Linkshänder wichtig ist: Sie müssen sich beim Betrieb von Motorsägen besonders gut schützen. Immerhin handelt es sich bei der Motorsäge um eines der gefährlichsten Elektrowerkzeuge. Spezielle Motorsägen-Lehrgänge werden daher angeboten, um den Bediener einen sicheren Umgang mit der Motorsäge zu lehren. Solche Kurse schließen mit dem Überreichen eines Motorsägenscheines, auch Motorsägenführerschein genannt, ab.

Motorsäge und ihre Leistung


Benzinbetriebene Motorsägen verfügen meist über eine Leistung von etwa 1,5 bis 9 PS. Je nachdem, für was und wie lange die Motorsäge eingesetzt werden soll, spielt diese Leistung eine große Rolle. So reicht für leichte Gartenarbeiten eine Leistung von bis zu 3 PS vollkommen aus. Wenn jedoch Bäume gefällt werden müssen, empfiehlt sich die Anschaffung einer Motorsäge mit mindestens 3 oder sogar 5 PS. Stärkere Motorsägen werden meist nur für längere und schwere Sägearbeiten benötigt.

Weitere Kriterien für den Kauf einer Motorsäge


Je nach Einsatzgebiet sollte die Kaufentscheidung zugunsten eines Elektro- oder eines Benzinmotors fallen. Der Vorteil am Benzinmotor ist seine höhere Leistung. Außerdem lassen sich die so betriebenen Motorsägen auch dort einsetzen, wo sich kein Stromanschluss befindet, also auch in Gärten oder Wäldern. Ein Nachteil ist beim Betrieb mit Benzin jedoch, dass das Anlassen solcher Motorsägen für Ungeübte sehr viel Kraft erfordert und umständlich sein kann. Demgegenüber sind Motorsägen mit Elektromotor umweltfreundlicher, haben jedoch auch eine geringere Leistung. Der Umwelt zuliebe können viele benzinbetriebene Motorsägen mit einem Katalysator nachgerüstet werden, was auch der Gesundheit des Bedieners nützt. Jedoch kostet ein solcher Katalysator bis zu 100 Euro, die in die Anschaffung mit einzuplanen sind.

Wichtig für die Kaufentscheidung ist ebenfalls das Gewicht der Motorsäge, die normalerweise zwischen 3,5 und 10 kg wiegt. Je nach eigener Statur, Einsatzart und Dauer des geplanten Betriebes sollte man sich für eine leichtere oder schwerere und damit auch leistungsstärkere Motorsäge entscheiden. Zwar wird man mit einer 3,5 kg schweren Motorsäge weniger schnell erschöpft sein, jedoch könnte das Werkzeug je nach Arbeitseinsatz auf seine Grenzen stoßen. Schon beim Kauf der Motorsäge sollte der Praxistest gemacht werden: Ist die Motorsäge angenehm zu tragen und handlich?

Von Bedeutung kann auch die Art sein, wie die Kettenspannung eingestellt wird: Muss dies mit einem Werkzeug geschehen oder ist es auch von Hand möglich? Letzteres ist ein großes Plus in Sachen Benutzerfreundlichkeit. Ein weiteres Detail ist der Tankverschluss für Motorsägen mit Benzinmotor. Lässt sich dieser nur mit einem Werkzeug öffnen oder auch ohne? Für das häufige Arbeiten mit der Motorsäge, das auch ein häufiges Befüllen nötig macht, kann dies eine Rolle spielen, ebenso wie die Größe des Kraftstofftanks. Wenn die Motorsäge oft und lange betrieben werden muss, empfiehlt sich ein leistungsstärkeres Werkzeug mit größerem Tank.

Bedeutende Details in Sachen Bequemlichkeit der Motorsäge sind ein Antivibrationssystem und eine Griffheizung. Das Antivibrationssystem sorgt dafür, dass beim Betrieb der Motorsäge die Vibrationen der Hände reduziert werden. Wer häufig mit der Motorsäge arbeitet, sollte auf dieses Detail achten, da unter Umständen durch die andauernde Vibration sogar die Durchblutung der Hände gestört werden kann. Ebenfalls wichtig für den Komfort eines jeden, der häufig, lange oder bei Kälte mit der Motorsäge arbeitet, ist die Griffheizung. Wichtig ist aber, auch wenn diese vorhanden ist: In jedem Fall müssen beim Einsatz der Motorsäge Handschuhe getragen werden.



Copyright 2018 Werkzeuge

Werkzeuge

Bohrmaschinen

 Tischbohrmaschine

 Säulenbohrmaschine

 Ständerbohrmaschine

 Schlagbohrmaschine

Hammer

 Bohrhammer

 Abbruchhammer

 Stemmhammer

Akkuschrauber

Schlagschrauber

Sägen

 Kettensäge

 Motorsäge

 Tischkreissäge

 Bandsäge

 Kreissäge

 Wippsäge

 Handkreissäge

 Stichsäge

 Kappsäge

 Brennholzsäge

 Formatkreissäge

 Dekupiersäge

Schleifer

 Winkelschleifer

 Bandschleifer

 Exzenterschleifer

 Schwingschleifer

Fräsen

 Oberfräse

 Tischfräse

 Mauernutfräse

Weitere Werkzeuge

Kontakt – Impressum